Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik und Fachlagerist/-in

Ausbildungsinhalte:
Um Produkte erfolgreich zu verkaufen, werden Warenlager benötigt, die zahlreiche Produkte und Sortimente vorrätig halten. Die Fachkraft für Lagerlogistik bzw. der Fachlagerist/-in sichern den termingerechten und reibungslosen Warenfluss. Dazu organisieren sie den Weg der Ware vom Wareneingang über die Ein- und Auslagerung, Kommissionierung und Bereitstellung der Ware bis hin zum Beladen der LKW.

Fachkräfte für Lagerlogistik und Fachlageristen organisieren die Warenannahme und prüfen dabei Qualität und Menge der Lieferung. Sie sorgen für die anforderungsgerechte und wirtschaftliche Einlagerung mit Hilfe technischer Geräte, z. B. Hubgeräte, Front- oder Gabelstapler. Sie führen Maßnahmen zur Bestandspflege
sowie Qualitätskontrollen durch. Sie kommissionieren und verpacken Ware, stellen sie zu Ladeeinheiten zusammen, planen logistische Abläufe und wählen ein geeignetes Transportmittel aus.

Außerdem erstellen Fachkräfte für Lagerlogistik zusätzlich Ladelisten, Versand- und Begleitpapiere wie auch Tourenpläne. Eine wichtige Aufgabe ist darüber hinaus
die Mitarbeit bei der Durchführung von Inventuren. Die Kombination aus praktischen Arbeiten wie beispielsweise Kommissionieren, Lagern und Kontrollieren sowie die
Tätigkeit an modernen Bildschirmarbeitsplätzen in der Lager- und Logistikverwaltung gewährleistet eine interessante und abwechslungsreiche Ausbildung. Die ist mit drei Jahren Dauer daher ein Jahr länger als bei den Fachlageristen.

Voraussetzungen:
- Haupt- oder Realschulabschluss
- Zuverlässigkeit, gewissenhafte Arbeitsweise
- Belastbarkeit
- Organisationstalent und Teamorientierung
- Interesse an der Arbeit mit dem PC
- Leistungsbereitschaft und angemessene Umgangsformen

Ausbildungsdauer:
3 Jahre Fachkraft für Lagerlogistik
2 Jahre Fachlagerist/-in


Ausbildung bei den Fachhändlern der EUROBAUSTOFF: Fachkraft für Lagerlogistik